Seminare & Fortbildungen

Impulse und Wissen für die Praxis

Erweitern Sie ihr Handlungsrepertoire

Kunden- und Klientengerecht.

Seminare & Fortbildungen

Zur Schu­lung Ihrer Fach­kräf­te aus päd­ago­gi­schen Arbeits­fel­dern bie­te ich Semi­na­re, Fort­bil­dun­gen und Work­shops an. Ich erar­bei­te mit Ihnen ihr indi­vi­du­el­les Work­shop-Kon­zept und lei­te und steue­re ihre Arbeits­grup­pe in kon­zen­trier­ter und ver­dich­te­ter Form in einem ange­mes­se­nem Rahmen.

 

 

Themen, wie zum Beispiel:

  • Kom­mu­ni­ka­ti­on
  • Selbst­ma­nage­ment
  • Die Kunst zu führen
  • Gewalt­prä­ven­ti­on
  • Stock­kampf und Kommunikation
  • Kon­flik­te kon­struk­tiv angehen
  • Sys­te­mi­sche Bera­tung in der Jugendhilfe

Fortbildungsangebote

Kommunikation

Neben hohem Fach­wis­sen sind kom­mu­ni­ka­ti­ve Fähig­kei­ten, sowie sozia­le und per­sön­li­che Kom­pe­ten­zen die wich­tigs­ten Grund­la­gen für die Effek­ti­vi­tät der Arbeit. Wor­in besteht aber nun das „Geheim­nis“ gelun­ge­ner Kom­mu­ni­ka­ti­on? Dies wol­len wir bei die­ser Fort­bil­dung ergründen.

Selbstmanagement

Wie­viel rei­cher kann unser beruf­li­cher All­tag ver­lau­fen, wenn wir nur einen Bruch­teil unse­rer Res­sour­cen mehr frei­set­zen? Eine ent­wi­ckel­te Per­sön­lich­keit kennt ihre eige­nen Stär­ken und Schwä­chen. Nur wer sei­ne eige­ne Per­sön­lich­keit kennt, kul­ti­viert und immer wie­der berei­chert, wird auch sei­ne Mit­ar­bei­ter zu effek­ti­ver Leis­tung und mehr Freu­de füh­ren können.

Die Kunst zu führen

Füh­rungs­kräf­te tra­gen eine hohe Ver­ant­wor­tung. Auf der einen Sei­te sind die Auf­ga­ben reiz­voll und span­nend, auf der ande­ren Sei­te bleibt wenig Zeit für stra­te­gi­sche Über­le­gun­gen und die Refle­xi­on der eige­nen Rol­le und Per­son. Bei die­sem Ver­an­stal­tung wid­men wir uns den Fra­gen, für die im All­tags­ge­schäft kein Platz ist.

Gewaltprävention

Die Ele­men­te des Stock­kamp­fes ent­stam­men der phil­ip­pi­ni­schen Stock­kampf­kunst Escri­ma und wer­den mit Rhyth­mus­ele­men­ten und Musik zu tän­ze­ri­schen For­men ver­bun­den. Es geht dar­um, die eige­ne Kraft zu spü­ren, sich in Klar­heit zu üben und ein siche­res Gefühl für die eige­nen Gren­zen zu bekommen.

Systemische Beratung in der Jugendhilfe

Ein Hoch­schul­se­mi­nar,  um Fach­kräf­ten und Stu­die­ren­den im Bereich sozia­le Arbeit die sys­te­mi­sche Bera­tung unter beson­de­rer Berück­sich­tung der Aspek­te im Arbeits­feld Jugend­hil­fe näher zu bringen.

Workshop auf Anfrage

Ich kon­zi­pie­re einen Work­shop mit The­men aus dem päd­ago­gi­schen Feld sozia­ler Arbeit, wie z.B. Füh­rung, Kon­flikt­be­ar­bei­tung, Her­aus­for­dern­de Gespräche.

Senden Sie mir eine Nachricht

Daten­schutz Einverständnis

9 + 6 =

Oft gefragt
Frequently Asked

Was passiert mit meinen Angaben und Daten?

Ich unter­lie­ge der Schwei­ge­pflicht. Daher wer­den alle ihre Anga­ben streng ver­trau­lich gemäß den Vor­schrif­ten der DGSVO behan­delt. Ihre Daten wer­den aus­schließ­lich für die Kon­takt­auf­nah­me zwi­schen Ihnen und mir, sowie zur Abwick­lung von Geschäfts­be­zie­hun­gen verwendet.

Was ist der Unterschied zwischen Coaching und Supervision?
Coa­ching rich­tet sich an Fach- und Füh­rungs­kräf­te, ori­en­tiert sich an den Manage­ment­funk­ti­on des Kun­den und zielt stär­ker auf die Per­so­nal­ent­wick­lung.
Super­vi­si­on rich­tet sich eher an Mit­ar­bei­te­rIn­nen, ori­en­tiert sich an deren Sach­funk­ti­on und zielt stär­ker auf die Ent­wick­lung der Per­son.
Die bei­den Begrif­fe wer­den ugs. oft syn­onym ver­wen­det.
Wie verläuft so ein Prozess?

Bei Inter­es­se neh­men Sie per Tele­fon oder mail Kon­takt mit mir auf. Wir ver­ein­ba­ren ein Erst­ge­spräch, um ihr Anlie­gen zu bespre­chen. Bei die­sem Erst­ge­spräch klä­ren wir die Details ihres Anlie­gens, ihre Zie­le und ob wir uns eine Zusam­men­ar­beit vor­stel­len kön­nen. Danach ver­ein­ba­ren wir die Anzahl der Sit­zun­gen und die Moda­li­tä­ten. Zum Schluss erfolgt eine gemein­sa­me Auswertung.

Übernimmt mein Arbeitgeber die Kosten?

In der Regel über­nimmt der Arbeit­ge­ber die Kos­ten für Coaching&Supervision, da er ein Inter­es­se an qua­li­ta­tiv gut reflek­tier­ter Arbeit hat. Die­se fin­det auch in der Arbeits­zeit statt.
Bei rein per­sön­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen haben Sie die Kos­ten selbst zu tragen.